MEHR RAUM FÜR PRINT & SCREEN!

Die Interferenzfiltertechnik, auch Infitec genannt, ist eine durch die Firma Dolby vorangetriebene Weiterentwicklung der oben beschriebenen 3D-Projektionsverfahren und wird erst seit 2009 im digitalen 3D-Kino unter dem Namen Dolby 3D vermarktet.

Auch bei diesem Verfahren werden Bilder aufgrund ihres Wellencharakters getrennt. Allerdings wird nicht die Polarisation (Richtung) von Lichtwellen ausgenutzt, sondern die Tatsache, dass unterschiedliche Farben unterschiedliche Lichtwellenlängen besitzen. Es werden bei der Interferenzfiltertechnik daher die Bilder für das linke und das rechte Auge mit Grundfarben unterschiedlicher Wellenlänge projiziert, die dann wiederum durch eine Brille getrennt werden.

  • Linkes Auge: Rot 629nm, Grün 532nm, Blau 446nm
  • Rechtes Auge: Rot 615nm, Grün 518nm, Blau 432nm

Die Brille verwendet trennscharfe Interferenzfilter, die für jedes Auge die drei passenden Wellenlängen (rot, grün, blau) herausfiltert.