MEHR RAUM FÜR PRINT & SCREEN!

Verringerung der Stereobasis

Da die momentane Qualität von 3D-Kameras zu wünschen lässt, liegt das derzeitige Problem darin, zwei Fotokameras mit hochwertigen Sensoren zu synchronisieren und die Stereobasis zu verkleinern, damit auch nahe Objekte fotografiert werden können.

Aufgrund der Vielzahl von Kameratypen, lässt sich für den letztgenannten Punkt kein Patentrezept finden. Es gibt viele Patente und erfinderische Konstruktionen, aber leider keine standardisierte Lösung. Z.B. lassen sich Kompaktkameras mithilfe einer Z-Schiene oder speziellen Aufnahmen ineinander versetzen.

schrg_versetzte_Kameras

Weiterhin kann geprüft werden, ob sich die Kameras auch an einem Stativ mit einer dementsprechenden Halterung befestigen lassen. Ideen sind hier keine Grenzen gesetzt.

Spiegeltricks

Mithilfe eines Spiegels, der seitlich vor die Linse angebracht wird, ist es ebenfalls möglich, sich bewegende Motive zu fotografieren. Diese Methode scheint sich aufgrund des etwas höheren Aufwandes eher für Tüftler zu eignen.

Bei der Spiegelmethode wird ein Spiegel so platziert, dass eine Linse zur Hälfte das Motiv im Orgiginal ablichtet, während die andere Hälfte über den Spiegel das Motiv aus einer leicht anderen Perspektive erfasst.

Spiegeltechnik

Das Ergebnis eines solchen Fotos ist in der folgenden Abbildung zu sehen.


Spiegelfoto

Der Spiegel hat jedoch die Eigenschaft, das Bild trapezförmig zu verzerren. In der nachfolgenden Fotobearbeitung muss diese Verzerrung rückgängig gemacht werden. Außerdem ist das Bild in zwei einzelne Bilder zu trennen, um dieses je nach Wiedergabetechnik aufzubereiten. Hierfür kann auch die kostenlos angebotene Software „Stereofotomaker" verwendet werden, der ein solches Foto in ein Side-by-Side Foto konvertiert. Wählen Sie hierfür als Dateityp „Nebeneinander" aus und geben mit L oder R an, welche Bildhälfte horizontal gespiegelt ist. Das darin enthaltene Justage-Werkzeug bietet auch die Funktion, die trapezförmige Verzerrung zu bearbeiten.

Achten Sie darauf, dass Sie einen Oberflächenspiegel verwenden, um ungewünschte Lichtreflexionen zu vermeiden.